Verlust und Trauer

Wir leben in besonderen Zeiten. Nichts ist mehr wie es war. Der Verlust von den täglichen Dingen des Alltags bestimmen unsere Emotionen. Die Die Freiheit ist eingeschränkt und die Unbekümmertheit ist verloren gegangen.

Wen es besonders hart trifft, der hat mit dem Verlust der eigenen Gesundheit oder/und eines Angehörigen zu kämpfen. Dazu kommen dann noch die Angst um die Zukunft und natürlich auch die Trauer.

Wir können uns alle noch an die Katastrophe von Fukushima 2011 erinnern. Die Menschen an der Küste mussten danach versuchen, wieder ins Leben zurückzufinden.

Itaru Sasaki hat dort in seinem Garten eine Telefonzelle stehen. Die drahtlose Verbindung funktioniert laut Bedienungsanleitung folgendermaßen:
schließe Deine Augen und höre zu. Wenn Du den Klang des Windes, der Wellen und der Vögel hörst, dann sage, woran Du denkst.

Beim Telefon des Windes hört keiner zu. Also kannst Du frei sprechen und all die Dinge sagen, die Dir auf dem Herzen liegen. So sortierst Du Deine Gedanken und entlastest Dich.

Mittlerweile haben mehr als 10.000 Trostsuchende aus aller Welt auch ohne Festnetzanschluss den Draht zu ihren Toten gehalten.

Wenn auch Du einen tiefen Schmerz verarbeiten musst, dann biete ich Dir gerne meine Unterstützung an. Es hilft einerseits, darüber zu reden. Zum anderen brauchen Menschen aber auch Träume und Hoffnung, um wieder Lebensmut zu spüren. Wir gehen gemeinsam auf die die Suche. Rufe einfach unter 03338/7068848 an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.