enttäuschte Erwartungen

Mit Deinen Erwartungen belastest Du die Beziehung zu Deinen Mitmenschen und machst Dir das Leben schwer.
Mit Sätzen wie „er/sie sollte….“ setzt Du den anderen unter Druck.
Sie erzeugen beim Gegenüber das Gefühl, erst wenn du diese Erwartungen erfüllt hast, dann bin ich bereit, dich zu lieben und zu akzeptieren, so wie du bist.

Wenn Du Erwartungen an Deinen Partner oder Deine erwachsenen Kinder hast, dann sagt das immer etwas über Dich und Deine unerfüllten Bedürfnisse aus.
Deshalb stelle Dir die Frage: woran mangelt es mir? Was wünsche ich mir so sehr von meinem Partner? Ist es Aufmerksamkeit, Mitgefühl, Wertschätzung, Zeit, Geduld oder einfach mal zuhören? Dann beginne zu verstehen, dass Du selbst Dir nicht genug Aufmerksamkeit und Mitgefühl schenkst.

Gerne können wir gemeinsam auf die Suche gehen nach dem, woran es Dir in Deinem Leben mangelt. Haben wir den ursächlichen Mangel aufgespürt, dann lässt sich an der Verbesserung der Beziehung arbeiten.
Melde Dich einfach bei Christina Dyhr Tel. 03338/7068848

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.