Arbeiten bis zur Selbstaufgabe?

Kennst Du das von Deinem Partner? Immer hilfsbereit, ständig ist er tätig, nichts ist ihm zu viel. Selbst im Urlaub repariert er noch das Auto des Vermieters. Er kommt nicht zur Ruhe und auch nicht zu sich selbst. Leistung ist für ihn das Gebot der Stunde, jederzeit und immer. Da stößt Du mit Deiner Meinung und Deinen Einwänden auf taube Ohren. Kopfschütteln bei Dir und auch bei seinen Kollegen und Freunden.

Was ist die Ursache für diese Maßlosigkeit? Er sollte von Anfang an seine Bedürfnisse zurückstellen und keine Aufmerksamkeit fordern. Ihm wurde vermittelt, dass seine eigenen Bedürfnisse hinten an stehen, dass er zu liefern hat. Die Eltern forderten Anstrengung von ihm; er sollte einmal das werden, was sie selbst nicht erreicht hatten.
Belohnung gab es allenfalls für eine außerordentliche Leistung, Mittelmaß war zu wenig. Die Liebe der Eltern, wenn es denn eine jemals gegeben hätte, hatte einen Preis.
Es blieb ihm nur eins; sich anzustrengen, bis er bewiesen hat, dass mehr nicht möglich ist.
Der Preis dafür ist hoch. Die Partnerschaft und die Gesundheit leiden erheblich.

Wenn Dir das bekannt vorkommt, dann gib das bitte Deinem Partner zum Lesen. Ich biete Euch beiden meine Unterstützung an, den Weg aus diesem Teufelskreis zu finden. Melde Dich bei mir; vielleicht hilft Dir auch ein erstes Telefongepräch mit mir. Die Einsicht beim Partner, dass es so nicht weitergehen kann, ist oft gar nicht gegeben. Erst eine schwere Erkrankung scheint die Möglichkeit der Einsicht zu eröffnen.

Die Praxis ist wieder geöffnet!

bevorstehende Veranstaltungen:

Mi. 15.7.20 Themenabend „Wo der Kuckuck ruft“ 17 – 19 Uhr

Mi. 12.8.20 Themenabend „Buddhas Weisheit auf russisch“ 17 – 19 Uhr

Fr./Sa. 13.11./14.11.20 Einweihung 1. Reiki-Grad

Die Themenabende finden in meinem Garten statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.