Beziehungskrisen überwinden

Corona hat Dich ins Homeoffice und Homeschooling gezwungen. Der Lockdown hat Dir die Möglichkeiten der Ablenkung und Betätigung genommen. Dazu kommen Deine Zukunftsängste, Wut und Aggression. In dieser angespannten Situation liegen irgendwann die Nerven blank und vorher schwelende Konflikte in der Familie und der Partnerschaft eskalieren.


Dann ist der Punkt erreicht, an dem Dir die Beendigung deiner Partnerschaft als einzige Lösung einfällt. Wenn Du die Entladung Deiner inneren Anspannung und Unzufriedenheit in der Trennung vom Partner siehst, vergibst Du Dir die Chance, Deinen eigenen Anteil an der Situation zu reflektieren. Du wirst Deine Unzulänglichkeiten in einer neuen Beziehung mitnehmen, wo sie Dir dann wieder vor die Füße fallen.


Wie sähe eine Alternative aus? Deine Beziehung basiert momentan auf Liebe, die Bedingungen stellt. So wird auf- und gegengerechnet. Das führt zu Unzufriedenheit und Spannungen. Diese betäubst Du mit Rastlosigkeit im Tun und Konsumieren.

Was brauchst Du aber, um Dich wohl zu fühlen?
Hast Du den Mut, Dein eigenes Gefühlschaos zu ordnen und damit die Verantwortung für Dein Verhalten zu übernehmen? Das ist das der erste Schritt, die angespannte Situation zu beruhigen.


Wenn Du Dich auf eine Veränderung einlassen möchtest, biete ich Dir gerne meine Unterstützung an.

Am Mittwoch, dem 12. August von 17 – 19 Uhr findet hier bei mir der Themenabend „Buddhas Weisheit auf russisch“ statt.

Am Donnerstag, dem 10. September ab 14 Uhr stehe ich Ihnen auf dem Gesundheitsmarkt am Bahnhof in Bernau für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.